Augenakupunktur

nach Prof. Dr. John Boel – AcuNova – nach Prof. Dr. John Boel – AcuNova –

Zu den häufigsten Augenleiden, die heute mit der Augenakupunktur Boel behandelt werden, zählen:

  • Makula-Degeneration feucht und trocken, sowie altersbedingte Makula-Degeneration
  • Glaukom (grüner Star)
  • Augenleiden diabetischer Genese

 

WIE WIRD DIE AUGENAKUPUNKTUR DURCHGEFÜHRT?

Bei der Augen-Akupunktur werden spezielle Augen-Akupunkturpunkte am Körper und nicht im Auge genadelt.

 

WIE HÄUFIG WIRD AUGENAKUPUNKTIERT?

Es wird in zwei aufeinanderfolgenden Wochen, täglich zweimal, mit einer Dauer von 30 Min. akupunktiert. Dazwischen ist eine Ruhepause von 60 Minuten. Nach den 2 Wochen wird nach Bedarf 1 bis 2 Mal in der Woche eine Akupunktur durchgeführt.

 

WIRKT DIE AUGENAKUPUNKTUR BEI JEDEM PATIENTEN?

Grundsätzlich sind alle Augenleiden mit Augen-Akupunktur behandelbar. Die einzigen Krankheiten, die man bisher nicht beeinflussen oder verbessern konnte, sind Kurzsichtigkeit und Schielen.
Generell besteht eine gute Erfolgsquote, das heißt, es lässt sich eine Verbesserung am Auge erreichen. Bei Augenleiden, die nicht durch eine Funktionsstörung am Auge direkt, sondern durch Funktionsstörungen im Gehirn (Blutgerinnsel im Gehirn, Thrombosen im Kopf, Gehirnquetschungen nach Unfällen) bedingt sind, steigen die Chancen.

 

INTERESSE GEWECKT?

Dann besuchen Sie gerne auch die Seite www.moderneakupunktur.de.